Mai 2017: Lithothek- Schmuckstein Kabinett

05-17-lithothekSchmuckstein – Kabinett im Stil fürstlicher Lithotheken des 18. Jahrhunderts

Steinproben aus der Edelsteinregion Idar –Oberstein und den angrenzenden Gebieten Saar, Pfalz, Rheinhessen und Hunsrück

Diese Sammlung gibt einen Überblick über die Vielfältigkeit der Farben und Strukturen der überwiegend Achat (Chalcedon) - und Jaspis – Varietäten.
Als Fundstellendokumentation erhebt diese Sammlung keinen Anspruch auf Vollständigkeit, denn viele Fundstellen – insbesondere die historischen Lagerstätten – sind aus verschiedenen Gründen nicht zugänglich.
Die 192 Steinplättchen wurden hauptsächlich aus Abschnitten oder Bruchstücken fundorttypischer Sammelsteine geschliffen.
Vorbild für diese Sammlung ist ein Schmucksteinkabinett das der Dresdener Kämmerer des Grünen Gewölbes, Heinrich Taddel, aus sächsischen „Landedelsteinen“ und Erzen um 1760 zusammengestellt hat. Von ursprünglich 214 Steinproben sind noch 182 erhalten.

 
 

Seite 4 von 54