April 2017: Chamäleon

04-17-ChamäleonEinen Blickfang besonders für internationale Messen wünschte sich Achim Hahn, Firma Ph. Karl Hahn & Co., aus einem seiner Rohsteine von Gerd und Patrick Dreher.

Gemeinsam entschied man sich, aus einem für diese feine Qualität sehr großen Chrysopras ein Chamäleon, in Pflanzen kletternd, zu arbeiten.

Besonders wichtig war, die volle Größe des außergewöhnlichen Rohsteins auszunützen und dabei ein Design zu finden, das die typischen Besonderheiten der skurrilen Echse wiedergibt.

Die Gravur ist 109 mm hoch und 55 mm breit, sie wiegt 468 gr.

Die Augen sind aus Achat und Gold.

Foto J. Cullmann

 
 

Seite 9 von 58